DAS FESTIVAL 2016

»Das Hamburger Theater Festival hat sich dank des großen bürgerschaftlichen Engagements mit der Einladung herausragender Produktionen aus dem deutschsprachigen Raum in beeindruckender Weise zu einem unverzichtbaren Baustein der Hamburger Theater- und Festivallandschaft entwickelt.«

Ihr Olaf Scholz
Schirmherr des Hamburger Theater Festivals
Olaf Scholz, Erster Bürgermeister der Freien und Hansestadt Hamburg
a

Newsletter

: DAS HAMBURGER THEATER FESTIVAL

Das Festival geht ins achte Jahr !
2. Oktober – 30. November 2016

Vom Sprechtheater über die musikalische Komödie bis zum theatralischen Filmprojekt: In diesem Jahr ist die Bandbreite der zum Hamburger Theater Festival eingeladenen Stücke gewaltig. Zu Gast ist das Festival auf fünf Bühnen der Stadt: Im Deutsches Schauspielhaus, im Thalia Theater, auf Kampnagel, im St. Pauli Theater und in diesem Jahr wieder in der Hamburgischen Staatsoper. Gezeigt werden richtungsweisende, beeindruckende, viel diskutierte Produktionen aus dem deutschsprachigen Raum mit herausragenden Schauspielern.

Beginnen wird das diesjährige Festival am 02. und 03. Oktober 2016 im Deutschen Schauspielhaus mit Friedrich Schillers "Die Räuber" in Form eines theatralisch filmischen Projekts in der Inszenierung des ehemaligen Intendanten des Burgtheaters Wien, Matthias Hartmann. Sie, die Zuschauer sehen im Saal das Theaterstück auf der Bühne und werden zugleich Zeugen, wie daraus ein Film entsteht. Eine einzigartige und innovative Herangehensweise an Schillers Sturm-und-Drang-Tragödie mit wunderbaren Schauspielern und einer eigens hierfür komponierten Musik. 

Auch heitere Töne schlägt das diesjährige Festivalprogramm an. Im wahrsten Sinne des Wortes. Mit viel Witz zeigt der australische Regisseur und Intendant der Komischen Oper Berlin Barrie Kosky am 10. Oktober 2016 in der Staatsoper die musikalische Komödie »Eine Frau, die weiß, was sie will!« Sie werden sich amüsieren.

Sichern Sie sich jetzt die besten Karten. Die Nachfrage ist schon wenige Tage nach Beginn des Vorverkaufs höchst erfreulich.

Wir freuen uns auf Sie und auf einen theaterintensiven Festivalherbst. 

 

Herzlich,

Ihr Nikolaus Besch

Intendant